Tu's nicht

Strophe 1
Als kleines Kind hat ihm immer seine Mami gesagt, was er darf und was nicht.
Aus sozialen oder hygienischen Gründen war ihm manches erlaubt und manches nicht.
Er konnte unbeschwert genießen, was jemand anders ihm gesagt,
Sich einmal selber zu entschließen, das hätt' er sicher nie gewagt.

Strophe 2
Auch im bundesdeutschen Oberstufen-Kurswahlsystem fand er sich nie zurecht.
Andern wurden durch die Wahl ihre Chancen klar, doch ihm wurde einfach nur schlecht.
Er musste sich nie selbst entscheiden, es wurde für ihn stets gesorgt.
Und ließ es sich mal nicht vermeiden, war eine Meinung schnell geborgt.


Bridge
Und jetzt kommst du und stellst dich einfach vor ihn hin,
Bitte nimm es mir nicht krumm, dass ich da wirklich skeptisch bin:


Refrain
Du kannst Doch keinen Mann mit so 'ner Frage konfrontier’n,
So ohne jede Warnung, das wird nicht funktionier’n.
Er weiß doch nicht mal, ob er heute lieber Sportschau sieht,
Oder später mit den Jungs noch um die Häuser zieht.
Bitte lass es Dir gesagt sein, das geht bestimmt nicht gut,
Ohne Mutti fehlt ihm sicher zu einer Antwort etwas Mut.
Denk' nicht, dass er dich nicht mag oder es eine andre gibt,
Aber frag ihn lieber nicht so frei heraus, ob er dich liebt.


Strophe 3
Wenn du mal von einem Mann 'ne klare Ansage brauchst, sagt er „jein“ und „vielleicht!“
Du fragst, ob er sich nicht nach neuen, großen Freiheiten sehnt, er sagt: „Nein, danke, reicht!“
Er wird stets Hintertürchen finden, verliert rapide an Kontur.
Sich in Beziehungen zu binden, wird ihm zu lästigen Tortur.


Bridge
Du sagst das sei dir alles neu, etwas verwundert seist du schon,
Ich sag: Gewöhn dich besser dran, so ist die halbe Generation.


Refrain


Solo


Refrain
Mädel, nutze deine Chance und nimm das Ruder in die Hand,
Vielleicht bedeutet das den Durchbruch, neue Frauen braucht das Land.
Wenn kein Kerl sich mehr entscheiden kann, nimm die Führungsposition,
Das ist die endgültige Bestätigung der Emanzipation.


Lead: Yannick
Text: Tobi
Musik / Arrangement: Joachim, Tobi


© by Mit ohne Alles, 2012

 

Hintergrund